„Eierspeisburg“ ist Geschichte: Hofer unter den Türmen. Eckhaus weicht Diskonter. Neugebäudeplatz-Geschäfte werden saniert.

Von Beate Steiner. Erstellt am 04. Juni 2019 (04:27)
Beate Steiner
Der Bagger gräbt sich durch das Haus an der Ecke Rennbahnstraße und

Das ockergelbe Haus zwischen Rennbahnstraße und Kardinal-König-Platz ist Geschichte. Die Bagger sind aufgefahren und wühlen sich durch das Eckgebäude. Sie machen Platz für das Bauprojekt, das die Architekten Malek & Herbst gemeinsam mit den Neugebäudeplatz-Entwicklern Stefan Linder und Michael Miksch geplant haben.

Baustart ist am 11. Juni. Einziehen wird hier, am Rand der Altstadt, eine der größten Hofer-Filialen Niederösterreichs. Zusätzlich wird die Rennbahnstraße verbreitert und mit einem Radweg sicherer gemacht.

NOEN
Michael Miksch und Stefan Linder freuen, dass es bald losgeht mit der Sanierung der Gewerbeflächen.

Michael Miksch betont, dass es nur durch die Zusammenarbeit vieler Firmen und auch durch Input aus dem Rathaus möglich war, das Projekt doch noch zu realisieren.

Das ist auch der Startschuss für die Sanierung der angrenzenden Flächen unter den Löwa-Türmen. Damit soll nach Erhalt der Baugenehmigung
Ende Juli begonnen werden. Seit 30 Jahren stehen die Gewerbeflächen unter den mittlerweile sanierten Wohntürmen leer, mehrere Revitalisierungsversuche scheiterten. Jetzt planen die AHP-Architekten mit den Bauherren Miksch und Linder auf den 9.000 Quadratmetern Geschäfte mit Produkten des täglichen Bedarfs. Dass ein Kaffeehaus und ein Sport-Studio einziehen werden, ist jetzt fix, verrät Michael Miksch.