St. Pölten

Erstellt am 18. Januar 2017, 12:49

von Mario Kern

VAZ St. Pölten: Erweiterung ist geplant. NXP betreibt seit 15 Jahren Veranstaltungszentrum. 2017 soll wieder ausgebaut werden.

René Voak zieht zufrieden Bilanz über das vergangene Jahr.  |  NOEN, Archiv

Noch im Jubiläumsjahr 2017 soll das VAZ ausgebaut werden. Die Vorplanungen für die Erweiterung der derzeit 8.000 Quadratmeter großen Indoor-Fläche laufen bereits. „Wir sind im Gespräch mit der Stadt, es gibt für die Weiterentwicklung gute Signale“, hofft VAZ-Manager René Voak auf einen Umbau 2017 oder spätestens 2018. „Das Gebäude selbst – unsere gute, alte Dame – ist an sich gut in Schuss, für 25 Jahre sehr herzeigbar.“ Um weiterhin große internationale Produktionen halten zu können, werde aber die Erweiterung notwendig – voraussichtlich einer der bestehenden Hallen.

Voak betreibt mit der Veranstaltungs- und Eventtechnik-Firma NXP seit 15 Jahren das VAZ. Das Jubiläum wird im Herbst zelebriert. Gleichzeitig besteht auch die Firma seit 25 Jahren.

Highlights im Jubiläumsjahr sind Auftritte von Umberto Tozzi, den sechsfachen Grammy-Preisträgern Manhattan Transfer, das Bundesturnfest im Juli und das mittlerweile berühmte Mentalmagier-Duo Thommy Ten und Amélie van Tass. Die beiden VAZ-Termine sind bereits ausverkauft. Ebenso wie drei der 17 weiteren Auftritte, die NXP im Februar im deutschsprachigen Raum veranstaltet.

Messe-Rekorde sorgten für gutes VAZ-Jahr

Mit der Bilanz vom vergangenen Jahr ist der VAZ-Manager zufrieden: 2016 wurde mit 543.000 Gästen bei 257 Events das gute Niveau der letzten Zeit gehalten. Bestes Jahr war 2014 mit 568.000 Besuchern. „Solche Zahlen sind für uns sehr toll“, freut sich VAZ-Manager Voak. Gründe für die gute Auslastung 2016 sind unter anderem die Besucherrekorde bei der Wunderwelt Modellbau und bei der Seniorenmesse „Bleib Aktiv“ sowie gute Auslastung bei Bällen und Konzerten.

Konstant hohe Besucherzahlen

Prinzipiell seien die Zahlen in den letzten Jahren konstant, so Voak. Vor der Übernahme im Jahr 2002 hatten 300.000 Personen rund 60 Events im VAZ besucht, wenige Jahre später hatte Voak bereits auf durchschnittlich 250 Veranstaltungen ausgebaut. Die 500.000er-Marke knackte das VAZ erstmals 2009. „Quantität ist für uns aber nicht der einzige Maßstab“, betont René Voak. „Wir bemühen uns laufend, unsere Formate zu verbessern und in allen Segmenten die Besten nach St. Pölten zu holen.“ Im Konzertbereich seien das unter anderen Hansi Hinterseer, Helene Fischer und Andrea Berg im Schlager, die Frequency-Interpreten bei Rock und Pop sowie Steve Aoki und Robin Schulz bei der elektronischen Musik.

„Wir versuchen, ein sehr breites Spektrum anzubieten. Das ist uns auch 2016 gelungen, obwohl die bundesweite Konkurrenz vor allem im Konzertbereich nicht schläft.“

An Ideen für neue Formate mangelt es Voak nicht. „Wir haben einiges in der Schublade, manches ist noch nicht umsetzbar.“ Von 20 Ideen sei es durchschnittlich nur eine, die Realität würden, so Voak.