Zwei Bauarbeiter bis zur Hüfte in Grube verschüttet. Zwei Bauarbeiter sind am Montagvormittag in St. Pölten-Oberradlberg bis zur Hüfte in einer Grube verschüttet worden.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 24. Februar 2020 (12:38)

Zu einem Arbeitsunfall kam es am Montag, 24.02.2020, kurz nach 09:00 Uhr im St. Pöltner Stadtteil Unterradlberg.

Bei Tätigkeiten auf einer Baustelle wurden zwei Arbeiter in einer Ausschachtung teilweise von Erdreich verschüttet – eine Person bis zur Hüfte, die andere bis zu den Schienbeinen. Die Kollegen reagierten sofort, sicherten den Bereich und begannen mit der Rettung der Verunfallten. Nach etwa 30 Minuten konnten die Arbeiter aus der Künette befreit und dem anwesenden Rettungsdienst übergeben werden, sie wurden mit Verletzungen unbekannten Grades zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus St. Pölten gebracht.

Im Einsatz standen die örtlich zuständige FF St. Pölten-Unterradlberg sowie die Feuerwehren St. Pölten-Stadt und St. Pölten-Pottenbrunn mit ca. 30 Personen und 5 Fahrzeugen.

Lob gilt den Kollegen der Verunfallten, die rasch und besonnen reagiert und sofort Rettungsmaßnahmen eingeleitet haben.