797.540 Euro: Freude über aktuellen Spendenstand!. Bundeskanzler wünscht sich Österreichs Songcontest-Beitrag.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 21. Dezember 2018 (10:06)

Kurz bevor Bundeskanzler Sebastian Kurz nach Rumänien flog um dort die EU-Ratspräsidentschaft zu übergeben, schaute er am St. Pöltner Rathausplatz beim Ö3-Weihnachtswunder vorbei. Die Moderatoren Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll empfingen Kurz in besonders ausgefallenen Weihnachts-Outfits.

Der Bundeskanzler verriet auch, dass er sich nach einem herausfordernden Jahr jetzt auf ein paar ruhige Tage im Kreise seiner Familie freut. Als Musikwunsch wurde für Kurz der Songcontest-Song von Cesar Sampson "Nobody But You" gespielt.

Auch einige St. Pöltner Spar-Lehrlinge unterstützten das Ö3-Weihnachtswunder, ihr Keks- und Lebkuchen-Verkauf war ein voller Erfolg. Insgesamt wurden 15.000 Euro an das Ö3-Weihnachtswunder übergeben. Am Donnerstag um 08.20 Uhr waren die Lehrlinge live On Air zur Spendenübergabe im gläsernen Ö3-Studio. Ebenfalls unter den Spendern war auch  die Sparkasse Niederösterreich Mitte West mit 10.000 Euro.

Mit einer Sammelaktion in allen Filialen österreichweit unterstützte kika/Leiner das Weihnachtswunder mit 10.000 Euro:

Die Ö3-Moderatoren freuten sich auch, dass sie am Rathausplatz nie alleine waren. Auch während der Nachtstunden nicht. Um zehn Uhr gab es wieder den nächsten Spendenzwischenstand: 797.540 Euro wurden bis jetzt gesammelt.

„Wären die Spenden Dinosaurier, dann hätten wir hier den T-Rex“, so Ö3-Moderator Robert Kratky über die Spende von XXXLutz. Unternehmenssprecher Thomas Saliger konnte zusammen mit dem St. Pöltner XXXLutz-Geschäftsleiter Martin Lackner nämlich 30.000 Euro für das Weihnachtswunder überreichen.

privat

Und auch am dritten Tag dürfen sich die Besucher wieder auf tolle Künstler in St. Pölten freuen: Alex Kristan (13 Uhr), Josh. (16.30 Uhr), Norbert Schneider (19 Uhr) und Dame (21 Uhr).

Mehr zum Weihnachtswunder findet ihr hier: www.noen.at/st-poelten