„Festival des Kinofilms“ am St. Pöltner Rathausplatz. Cinema-Paradiso-Chef freut sich über erfolgreichen Sommer mit einem Plus an Besuchern an den 59 Spieltagen.

Von Beate Steiner. Erstellt am 04. September 2019 (03:43)
Denise Buschenreiter
Das Mitsingkino zu „Mamma Mia“ war auch heuer wieder einer der großen Hits beim Sommerkino des Cinema Paradiso.

Zehn NÖ-Premieren, drei Live-Veranstaltungen und ein Besucher-Plus (genaue Zahlen gibt es in den nächsten Tagen) an den 59 Spieltagen: „Das Open Air am Rathausplatz war wieder ein Festival des Kinofilms“, freut sich Cinema-Paradiso-Geschäftsführer Alexander Syllaba, dass das Sommerkino Ferienhit in St. Pölten war.

Trotz der 18 Abende, an denen heuer die Vorstellung indoor über die Leinwand flimmerte. „Glücklicherweise müssen wir bei Schlechtwetter nicht absagen, sondern können unseren Besuchern die Kinosäle anbieten“, nennt PR-Verantwortliche Viktoria Schaberger einen Grund für den Erfolg der größten Open-Air-Kino-Veranstaltung Niederösterreichs. Basis dafür waren Publikumsmagneten wie das Mitsingkino zu „Mamma mia!“ bei der Eröffnung und die Fortsetzung „Mamma Mia! Here We Go Again“. Bei der „Weltpremiere mit großer Show von Villa Valium“ war auch der Kino-Chef fasziniert vom begeisterten Publikum.

Ebenfalls eine große Fan-Gemeinde hatten „Der König der Löwen“, der mehrmals über die Leinwand lief, und das Bergfilmfestival mit Vorträgen von Sepp Kaiser und Wolfgang Nairz. „Wir haben aber auch ernsthaftere Filme gezeigt, zum Beispiel den immens politischen Streifen ,Muhrer‘“, betont Alexander Syllaba. Zum Finale des Open-Air-Kinos hatte er heuer den Film programmiert, mit dem vor 15 Jahren alles begann: „Cinema Paradiso“, der Liebesfilm zum Kino, eröffnete „Film am Dom“, die unvergessene Reihe, aus der das Programmkino entstanden ist.

Mögliches Remake von „Film am Dom“

Und es könnte die Chance für eine Neu-Auflage der beliebten Veranstaltung geben: „Wenn der Domplatz schön gestaltet ist, dann könnten wir ‚Film am Dom‘ wieder organisieren, zusätzlich zum Open-Air-Filmfestival im barocken Ambiente des Rathausplatzes.“