Diebe stahlen Eschen in Ochsenburg

Erstellt am 28. Januar 2022 | 04:54
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8272081_hzg04stp_baum_1.jpg
Alfred Borst (rechts) und Andreas Auer sind entsetzt: „Der Diebstahl ereignete sich offenbar am helllichten Tag.“
Foto: Thomas Heumesser
Unbekannte Täter fällten zehn Bäume und transportierten die Stämme ab. Polizei ersucht um Hinweise aus Bevölkerung.
Werbung
Anzeige

Ein rätselhafter Diebstahl beschäftigt derzeit die Beamten der Polizeiinspektion Spratzern. Unbekannte Täter haben zehn kerngesunde Eschen gefällt und anschließend die Stämme gestohlen. Der Vorfall ereignete sich in drei Auwäldern in Ochsenburg, und zwar neben dem Traisental-Radweg beim Modellflughafen.

„Die Täter sind mit einem Traktor und einem Forstkranwagen gekommen, haben nur gesunde Eschen umgeschnitten und die Stämme gestohlen. Das Astwerk wurde an Ort und Stelle einfach liegengelassen“, schildert ein Betroffener, Andreas Auer aus Ochsenburg. In den österreichischen Wäldern herrscht großes Eschensterben. „Gesunde Eschen sollten daher besonders geschützt werden. Neben dem finanziellen Schaden ist auch ein großer Schaden an der Umwelt verursacht worden“, ärgert sich der 54-Jährige.

Ein weiteres Opfer ist „Kirchenwirt“ Alfred Borst aus St. Georgen: „Wir haben das Ganze nicht nur bei der Polizei, sondern auch bei der Umweltschutzbehörde am Magistrat St. Pölten angezeigt.“

Weil sich der Diebstahl anscheinend am helllichten Tag ereignet hat, wird nach Augenzeugen gesucht. Sachdienliche Informationen kann man unter 059133/3194 an die Polizeiinspektion Spratzern melden.

Werbung