Automaten-Knacker in St. Pölten erwischt. Zwei Syrer, ein Afghane und ein Kosovare hatten es auf Ticket- und Zigarettenautomaten abgesehen. Jetzt wurden sie ausgeforscht.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 10. Februar 2020 (10:55)
Symbolbild
APA

Erfolg für die Beamten des St. Pöltner Kriminaldienstes: Sie konnten ein kriminelles Quartett ausforschen, das im Stadtgebiet von St. Pölten sein Unwesen trieb.

Bislang konnte man den beiden Syrern (18), einem Afghanen (19) und Kosovaren (18) zumindest sechs Einbruchsdiebstähle und Einbruchsversuche nachweisen. Sie brachen Zigaretten- und Fahrkartenautomaten auf, ebenso einen Verkaufscontainer. Auch ein Fahrrad ließen sie mitgehen.

Überdies steht noch eine Körperverletzung auf der Liste der Delikte derer sie bezichtigt werden. Die vier jungen Männer sind größtenteils geständig.

Weitere Erhebungen sind aber noch im Laufen.  Sie wurden angezeigt.