Fast 30.000 Badegäste in St. Pölten. Besucherzahlen stimmen. Schwimmkurse werden gut angenommen. Bäderchef Martin Fuchs: „Badegäste sind diszipliniert.“

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 05. August 2021 (04:51)
440_0008_8140517_stp30_citysplash_2_gamsjaeger.jpg
In der heurigen Saison genossen schon fast 30.000 Badegäste im St. Pöltner Citysplash eine angenehme Abkühlung.
Gamsjäger

Obwohl das Wetter heuer nicht immer mitspielt und die 3-G-Kontrolle zu Wartezeiten führen kann, stimmen die Besucherzahlen im Citysplash. Waren es im Vorjahr Ende Juli knapp 16.000, konnten heuer bisher fast 30.000 Personen verzeichnet werden.

„Großteils sind die Badegäste sehr diszipliniert und geduldig trotz notwendiger Wartezeiten durch die Kontrollen“, sagt Bäderchef Martin Fuchs. Auch Unfälle gebe es heuer noch keine nennenswerten zu verzeichnen. Insektenstiche und kleinere Blessuren konnten vor Ort mit einem Pflaster versorgt werden. Für die Sicherheit im Bad wird zur Einhaltung der Hygieneregeln aufgerufen und dazu, auf ausreichend Abstand zu achten. Gefährliche Situationen können dennoch eintreten: „Immer wieder sind Vernachlässigungen bei der Aufsichtspflicht durch Erziehungsberechtigte zu verzeichnen“, sagt Fuchs und weist darauf hin, dass Schwimmhilfen die Aufsichtspflicht nicht ersetzen. „Sie schützen Kinder nicht vor dem Ertrinken oder gesundheitlichen Schäden.“

Da durch die Corona-Pandemie viele Schwimmkurse nicht abgehalten werden konnten, findet jetzt in den Ferien eine Aktion statt. Laut Magistrat ist die Nachfrage bei den Schwimmkursen speziell bei den Anfängerkursen sehr hoch. Bei den Auffrischungskursen gibt es vor allem noch für Mitte August freie Plätze zu ergattern. Mehr dazu unter www.stp-ferienaktion.at .