Baurechtsaktion: Häuser statt Felder. Auf 15.000 m Bauland der Trauttmansdorff’schen Liegenschafts GmbH soll in Pottenbrunn eine neue Siedlung entstehen.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 11. Januar 2019 (04:08)
Werth
15.000 Quadratmeter Baugrund stehen in Pottenbrunn für private Baurechtsaktion zur Verfügung.

Eine eigene Baurechtsaktion bekommt jetzt auch Pottenbrunn, allerdings eine private. Auf Baugründen der Trauttmansdorff’schen Liegenschafts GmbH wird Elk Bau Einfamilien- und Doppelhäuser errichten. Auf den Feldern gegenüber der Tankstelle Joba soll so in drei Bauabschnitten eine neue rund 15.000 m große Siedlung am Ortsanfang entstehen.

„In zwei Wochen hatten wir bereits 32 Anfragen. Acht Häuser sind schon reserviert“, zeigt sich Elk-Bau-Geschäftsführer Bernhard Nagel erfreut über den Start der Baurechtsaktion in Pottenbrunn. Anders als bei den Baurechtsaktionen der Stadt sind die Grundstücksgrößen variabel. Neben Doppelhaushälften mit zirka 120 m Nutzfläche, stehen für die Bebauung drei Einfamilienhaus-Modelle in drei Größen zur Auswahl. „Wir wollen die Flexibilität für unsere Endkunden erhalten“, betont Nagel. Die Häuser entstehen im Eigentum, für das Grundstück zahlt man jährlich drei Euro Baurechtszins pro Quadratmeter. „Hier wird leistbares Wohnen für Jungfamilien geschaffen“, ist Nagel überzeugt.