FF St. Georgen/Stfd. holt sich dritten Platz bei Foto-Wettbewerb

Unter 61 Feuerwehren holte die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen mit ihrem Gemeinschaftsfoto den dritten Platz beim Foto-Wettbewerb von Help Mobile.

Erstellt am 14. Januar 2022 | 16:49
Lesezeit: 1 Min
New Image
Preisverleihung in Wien
Foto: help moblie

Unter 61 Feuerwehren holte die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen mit ihrem Gemeinschaftsfoto den dritten Platz beim Foto-Wettbewerb von Help Mobile.

Über ein Preisgeld von 750 Euro kann sich die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen freuen. Sie nahm am Foto-Wettbewerb von Help Mobile teil und belegte den dritten Platz. "Ein gutes Gemeinschaftsfoto erfordert viel Kreativität und nimmt viel Zeit in Anspruch", weiß "Help mobile"-Geschäftsführerin Andrea Pichler: "Auch dafür braucht man eine starke und oftmals geduldige Gemeinschaft. Dieses Engagement wollten wir, wie bereits im Vorjahr, ebenfalls honorieren und in den Votingprozess miteinfließen lassen." Kreativität und Gemeinschaft bewiesen auch die St. Georgener Floriani. Sie überzeugten nach dem Publikumsvoting auch die fünfköpfige, unabhängige Fachjury. Die Siegestrophäe und 3.000 Euro gingen zur FF St. Filippen nach Kärnten, den zweiten Platz holte die FF Mureck aus der Steiermark.  

Anzeige

New Image
Mit diesem Bild belebte die FF St. Georgen den dritten Platz beim FF-Award 2021.
Foto: FF St Georgen

Lob gab es vom Präsident des Bundesfeuerwehrverbandes Albert Kern für das Engagement der zahlreichen Feuerwehrleute, die zu jeder Tages- und Nachtzeit in den Einsatz gehen: „Das geht nur, wenn diese Frauen und Männer eng zusammenhalten, sich sehr gut kennen und blind vertrauen. Genau aus diesem Grund spielt die viel zitierte Kameradschaftspflege eine essentielle Rolle im Fortbestand unserer Einsatzorganisation. Die eingeschickten Bilder zeigen genau dieses Miteinander auf sehr unterschiedliche und eindrucksvolle Weise.“ Diese Gemeinschaft wird auch bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Georgen gelebt. "Wir versuchen das trotz Corona so gut wie möglich", heißt es von der Wehr.

Über Help mobile

Help mobile "Mobilfunk mit Herz" spendet monatlich pro aktiver Sim-Karte an den wohltätigen Verein Help me, der sich für hilfsbedürftige Familien in Österreich einsetzt.