BMX-Thunder-Days beim St. Pöltner Volksfest. Am Freitag und Samstag fand erstmals in Österreich ein internationaler BMX-Freestyle Wettbewerb der Kategorie C1 (eine Stufe unter Weltcup/World Series) in Österreich statt.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 16. Juni 2019 (10:23)

32 Profis aus 13 Nationen bei Damen und Herren kamen nach St. Pölten auf der Jagd nach Weltranglistenpunkten und um einen wichtigen Schritt in der Olympiaqualifikation zu machen.

Declan Brooks (GBR) setzte sich mit zwei spektakulären Runs im Finale überraschend gegen den Vorjahres-World-Series-Gesamtsieger Marin Rantes aus Kroaten bei den Herren durch. Bei den Damen konnte Charlotte Worthington (GBR) ebenfalls die Judges von sich und machte de die Party komplett britisch.

Die Nummer eins der Welt, der US-Amerikaner Justin Dowell, war zwar in St. Pölten, musste aber wegen einer gebrochenen Zehe passen. „Ich hab’s im Training probiert, aber die Schmerzen waren doch zu groß“, hofft er in zwei Wochen wieder fit zu sein. Denn dann gibt’s die erste Qualifikationschance für die X-Games.

Volle Information zum Volksfest in St. Pölten und zum BMX-Bewerb gibt es ab Dienstag auch in der Printausgabe der St. Pöltner NÖN und im ePaper.