Advent am Kirchenplatz war gut besucht. Mit Einkauf und Musikgenuss konnte man beim Advent in Pyhra Gutes tun: Beim Konzert der Musikschullehrer für den Lichtblickhof, dem Flohmarkt der Volksschule fürs Afrika-Projekt, beim Erwerb von Handarbeit am „sozialen Stand“ oder dem Kauf eines Lebkuchen-Hauses für die Kinderburg Rapottenstein des Roten Kreuzes.

Von Bernhard Herzberger. Erstellt am 03. Dezember 2019 (06:38)

Zum Aufwärmen gabs im Pfarrzentrum Kaffee und Kuchen und für die Kinder Gelegenheit sich kreativ zu betätigen. Auf ihre Rechnung kamen die jungen Adventmarktbesucher am Sonntagnachmittag mit dem Besuch des Nikolaus.