Bier floss beim Feuerwehrfest in Strömen. Feucht-fröhlich gings beim Fest der Freiwilligen Feuerwehr zu. Die Besucher waren heuer wohl nicht durstiger als sonst auch. Zumindest beim Anstich am Freitag floss aber das Bier tatsächlich im Strom … davon.

Von Bernhard Herzberger. Erstellt am 09. September 2019 (08:16)

Die Dichtung hatte dem kräftigen Schlag von Fass-Spender Michael Hinterberger wohl nicht standgehalten. Mit vereinten Kräften konnte beim Bieranstich schließlich doch noch verhindert werden, dass das ganze Fass leer rinnt, ohne etliche Seiderl fürs Zuprosten zu füllen. 

Am Samstag sorgte dann auch noch der Regen für unwillkommene Feuchtigkeit -was der Stimmung im Party-Zelt keinen Abbruch tat. 

Nach dem Messbesuch am Dirndlgwand-Sonntag füllten sich Zelt und die aufgestellten Heurigenbänke im Freien beim Frühschoppen des Raiffeisen-Musikvereins bis auf den letzten Platz.