Lift in Perschenegg ist wieder in Betrieb. BH gibt Skiliftanlage vorbehaltlich einiger Berichte frei. Betreiber muss bis zur nächsten Saison Elektrotechnik aufrüsten.

Von Mario Kern. Erstellt am 01. Februar 2017 (19:15)
shutterstock/IM_Photo
Symbolbild

Frohe Botschaft für Freunde des weißen Vergnügens: Nach drei Jahren Pause kann der Skilift Perschenegg vorläufig wieder betrieben werden. „Vorausgesetzt, das Wetter spielt weiter mit“, so Rudolf Lashofer, der die Schleppliftanlage vor mittlerweile 46 Jahren aufgebaut hat.

Wetterbedingte Pause in den letzten drei Jahren

Die dreijährige Pause musste Lashofer wetterbedingt eingehen. Vor wenigen Tagen führte die Bezirkshauptmannschaft eine Begehung und Überprüfung der Anlage durch. Rudolf Lashofer hat vierzehn Tage Zeit, einige Berichte und Protokolle nachzuliefern. „Das geht sich alles aus“, versichert der Lift-Betreiber.

Gegen den sofortigen Betrieb der Anlage hat die BH keine Einwände – nur eine „Kurz- und Erdschlussüberwachung“ muss Lashofer noch installieren. Das konnte aber bisher nicht geschehen, weil noch kein Betrieb diese spezifischen Arbeiten durchführen konnte. Eine Schweizer Fachfirma wurde mit der Durchführung betraut, für die Arbeiten hat sie bis zur nächsten Winter-Saison Zeit.

Dass die Anlage bereits jetzt ihren Betrieb aufgenommen hat, freut zahlreiche Nutzer aus dem Ort und seiner Umgebung. „Die Leute sind begeistert. Für die mache ich das Ganze ja auch“, erklärt Lashofer.