Wiener attackierte Polizisten in St. Pölten. Mann wollte Fahrzeugschlüssel nicht hergeben und rastete aus.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 13. Februar 2021 (09:14)
Einsatzort: Die Julius-Raab-Promenade (Archivfoto)
Thomas Werth

Keine Freude mit einer routinemäßigen Kontrolle hatte ein Autofahrer in der Julius-Raab-Promenade. Das war auch klar: Der Wiener war ohne Führerschein unterwegs.

Daher sollte er seinen Fahrzeugschlüssel abgeben. Das missfiel dem 23-Jährigen: Er verweigerte dies und wurde immer aggressiver. Die Beamten sahen sich gezwungen, den Rabiaten festzunehmen. Der Mann wehrte sich heftig und versetzte einem Polizisten mit dem Ellbogen einen Stoß.

Doch Pech gehabt: Den Exekutivbeamten gelang es rasch, die Situation in den Griff zu bekommen. Der Lenker war nicht alkoholisiert oder unter Drogen. Er wurde wegen mehrerer Vergehen, so auch wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt, angezeigt.