Neue Busse stehen bereit. Ab 1. Juli gibt es in der Region eine neue Linienführung, neue Bezeichnungen und einheitliche Fahrzeuge.

Von Thomas Werth. Erstellt am 27. Juni 2018 (05:47)
NOEN

In wenigen Tagen ist es soweit, dann startet das neue Regionalbussystem in der Region St. Pölten. Wie bereits ausführlich berichtet, hatte der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) die Betreuung der Linien für die nächsten acht Jahre neu ausgeschrieben. NBus und Postbus kamen dabei schließlich zum Zug. Sie fahren ab 1. Juli in der Region rund zwei Millionen Kilometer pro Jahr und damit um gut 500.000 mehr als bisher.

Neue Linienführungen und Bezeichnungen

VOR

Das neue System sieht nicht nur neue Fahrpläne vor, sondern auch neue Linienführungen und -bezeichnungen. Künftig beginnen alle Linien in der Region mit der Ziffer „4“. Außerdem sind ab Juli moderne, barrierefreie Busse im Einsatz, die alle – unabhängig vom Betreiber – das einheitliche „VOR-Regio Design“ haben. Neue, moderne Fahrgastinformationssysteme erleichtern zudem die Übersicht. Auch am Bahnhof Tullnerfeld wurden die Fahrpläne von Bus und Bahn neu aufeinander abgestimmt. Insgesamt 35 Buslinien sind von der Neuausschreibung betroffen.

VOR