St. Pölten: Schüler kehren retour. An der HTL und am Sportleistungszentrum gibt es derzeit keine neuen Corona-Fälle, manche Schüler können ab Montag wieder die Klassen. Der Verdacht am Schulzentrum Eybnerstraße hat sich nicht bestätigt.

Von Caroline Böhm. Erstellt am 18. September 2020 (18:56)
NOEN

Letzten Sonntag waren zwei Schüler der HTL St. Pölten positiv auf das Coronavirus getestet worden. Infolgedessen mussten 14 Lehrer und zwei Klassen aus einer Abteilung in Quarantäne. „Seither kamen keine neuen Fälle hinzu“, berichtet Direktor Martin Pfeffel. „Täglich trudeln negative Testergebnisse ein.“ 80 Prozent habe er schon, die letzten erwarte er für Sonntag. Am Montag, schätzt er, ist alles wieder normal.

„Wir haben jene Schüler in häuslicher Absonderung, die von der Behörde einen Bescheid dafür erhalten haben“, kommentiert Schulleiterin Gabriele Schletz den aktuellen Stand am Sportleistungszentrum. Fünf positive Corona-Fälle wurden unter den Schülern nachgewiesen, zwei weitere am Internat. Neue Fälle sind nicht hinzugekommen.

„Unsere Schüler sind sehr diszipliniert, weil der Sport dranhängt. Sie wollen trainieren und Wettbewerbe bestreiten“, erklärt sie. Außerdem trage ihre Schule Verantwortung für den Leistungssport und Partnerverbände. Daher habe sie zusätzliche Maßnahmen ergriffen: Beispielsweise stehe am Eingang ein Smartgate, das die Körpertemperatur aller Eintretenden misst. Zudem müssten alle Schüler ein Gesundheitstagebuch führen.

Auch am Schulzentrum Eybnerstraße (SZE) gab es Verdachtsfälle, bestätigt die Bildungsdirektion Niederösterreich. Der Unterricht für die betroffene Klasse wurde via Distance Learning fortgesetzt. Nachdem jedoch alle Testergebnisse negativ waren, können die Schüler nächste Woche zurück in die Schule.