Rasche Shop-Rotation in der Innenstadt. Brillen, Gläser, Mode und Make-up kommen als neue Angebote in der Altstadt. Weggegangen aus der City sind Mu-Eis, die Vermehrwerter und das Stanihoferl.

Von Beate Steiner. Erstellt am 13. Oktober 2018 (05:55)
NOEN
In der Kremser Gasse 31 gesellen sich zu den Hüten von Anna Öckher Brillen von eyes+more.

Reihte sich vor Jahren in der Kremser Gasse noch ein Schuhgeschäft ans andere, wird die St. Pöltner Innenstadt jetzt zum Brillen-Hotspot: In der Kremser Gasse 31 eröffnet im November eine Filiale von eyes+more. Die internationale Optikerkette sieht sich als Modeunternehmen, das Brillen sowohl als Sehbehelfe als auch Modestatement anbietet.

Gläser anderer Art gibt es jetzt bei Juwelier Surin – neben dem feinen Schmuckhandwerk von St. Pöltens einzigem Goldschmied glänzt jetzt Glaskunst von Cornelius Réer.

Modische Neuheiten gibt es in der Kremser Gasse 3: Hier lockt bereits die Boutique Verena mit italienischer Alltags- und Abendmode. Im Popup-Store wenige Häuser weiter ist diese Woche Kerstin Selberherr mit einem Abverkauf aus ihrer Boutique „is the new“ zu Gast.

Und in der Schreinergasse 13 kann frau sich schon bald verschönern lassen: Neben den Kosmetiksalon von Astrid Binder zieht demnächst das Beautystudio „House of Glam“ und bietet Xtreme-Lashes, Hair-Extensions und Make-up.

Einige Anbieter sind auch wieder verschwunden aus St. Pölten: Das bunte Mu-Eis hat nicht nur die Sommer-Saison beendet, sondern den Verkauf in der Kremser Gasse.

Die untere Ebene der NV Passage ist wieder leer. Hier haben ein Jahr lang die Vermehrwerter einen regionalen Schmankerlmarkt und eine Projektgalerie betrieben.

Leer ist auch das kleine Lokal zwischen Herrenplatz und Rathausplatz. Hier war das Stanihoferl, als kleiner Ableger des Heurigenbetriebs Stanihof in Poppendorf. Dieser wird neu verpachtet, das St. Pöltner Mini-Lokal soll unabhängig davon vermietet werden.