Diebes-Duo ging Polizei ins Netz. Bei Schwerpunkt gegen Einbrüche schnappte Hundestreife georgische Langfinger.

Von Thomas Werth. Erstellt am 06. Februar 2019 (05:48)
Weingartner-Foto

Mit einer Schwerpunktaktion reagierte die Polizei in der Vorwoche auf die seit Jahresbeginn gehäuften Dämmerungseinbrüche im Süden der Stadt. Vor allem in Hart und
St. Georgen kam es zuletzt vermehrt zu Anzeigen.

Vier Zivilstreifen und eine Diensthundestreife waren daher großräumig im Stadtgebiet unterwegs. Ins Netz ging der Exekutive ein Diebesduo. In der Nähe des Traisencenters fiel der Hundestreife ein verdächtiger Wagen mit polnischem Kennzeichen auf. Die Beamten hielten das Auto an, in dem zwei Asylwerber aus Georgien (30 und 35 Jahre alt) saßen.

Ihr Gespür sollte die Polizisten nicht im Stich lassen: Bei der Fahrzeugkontrolle stießen die Beamten auf Diebesgut im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Whiskey, Sekt, Rasierklingen, Epiliergeräte und viele weitere Gegenstände wurden im Kofferraum des Diebesduos gefunden. Dass das Auto ebenfalls gestohlen wurde, stritten die beiden Georgier ab: Sie hatten es angeblich zuvor um 150 Euro samt Kennzeichen in Polen gekauft.

Sie wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.