Grazer übernehmen: Aus „WISA“ wird „Bauen & Garteln“. Fokus liegt weiterhin auf WISA-Themen im VAZ. Im Frühling ist Premiere.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 27. Juli 2021 (16:02)
440_0008_8138596_stp30stadt_wisa.jpg
Eine jahrzehntelange Partnerschaft geht zu Ende. WISA-Veranstalter Frank Drechsler (links) zieht sich zurück. Anstelle der WISA kommt die Messe „Bauen & Garteln“ von Veranstalter MCG Graz in das VAZ. Dort erwartet Geschäftsführer René Voak (Mitte) bereits den neuen Partner ebenso wie St. Pöltens Bürgermeister Mattias Stadler (rechts), der sich für das große Engagement bei Frank Drechsler bedankt.
NÖN/Archiv, NÖN/Archiv

39 Jahre lang hat Frank Drechsler mit seiner Firma Orion die WISA in St. Pölten veranstaltet. Nun zieht er sich aus dem Geschäft zurück und übergibt an die Grazer Messe MCG. Die soll erstmals von Freitag, 18., bis Sonntag, 20. März 2022, im VAZ über die Bühne gehen.

„Bauen & Garteln“ wird der WISA-Nachfolger heißen. Der Veranstalter ist in St. Pölten kein Unbekannter, schließlich gastierte MCG Graz bereits 2019 mit der MAWEV-Show in der Landeshauptstadt, wo Baumaschinen in Action zu bestaunen waren. MCG Graz ist ein Veranstaltungsspezialist in ganz Österreich und begrüßt jährlich bei über 400 Events über 1,1 Millionen Besucher an mehr als 600 Veranstaltungstagen. „Wir pflegen seit Jahren eine ausgesprochen positive Zusammenarbeit mit der Stadt St. Pölten und wir haben uns entschieden, die Kooperation mit St. Pölten weiter zu intensivieren“, erklärt Messeleiterin Alexandra Schäfer.

Ein neues Messekonzept ist zu erwarten und die „Bauen & Garteln“ wird einzelne Themenbereiche aus der ehemaligen WISA in ihr Format übernehmen. Laut dem auf der Homepage veröffentlichten Lageplan wird sich ein großzügiger Freibereich mit der Gartengestaltung befassen. Einen Vergnügungspark dürfte es ebenso wieder geben. In den Hallen des VAZ wird hauptsächlich das Thema „Bauen“ behandelt.

Großer Dank an beharrlichen Drechsler

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge übergibt Drechsler. Zu seinem Rückzug selbst wollte er sich jedoch noch nicht äußern, solange die Tinte unter dem Vertrag noch nicht trocken ist. Er hat der MCG Graz aber seine Zusammenarbeit zugesichert.

Großen Dank spricht Bürgermeister Matthias Stadler dem langjährigen WISA-Chef Drechsler aus: „Wir danken Frank Drechsler und seinem Team für fast vier Jahrzehnte, in denen er uns mit seinen Messen informiert und unterhalten hat.“ Stadler freue es besonders, dass St. Pölten inzwischen auch als Kongress- und Messestandort so beliebt sei, und sehe der Neuausrichtung positiv entgegen: „Erfreulich ist, dass ein Teil der ehemaligen WISA im neuen Format weiterlebt und der regionale Charakter ebenso wie der beliebte Vergnügungspark erhalten bleibt.“

Dank spricht auch der Obmann der Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Mario Burger Frank Drechsler aus: „Für das jahrelange Engagement und dafür, dass er so lange durchgehalten hat in oft schwierigen Zeiten und nicht ganz optimalen Standortverhältnissen.“