Meet & Greet bei Klenk & Meder. Die damals jungen Burschen Herbert Klenk sen. und Helmut Meder haben vor 50 Jahren in St. Georgen den Grundstein für das heute erfolgreiche Unternehmen gelegt. Schon im Sommer letzten Jahres wurde der Firmengeburtstag gefeiert, jetzt bat Herbert Klenk jun. gemeinsam mit der Plattform St. Pölten 2020 zu einem familiären Meet & Greet.

Von Teresa Lobinger. Erstellt am 17. Mai 2019 (12:00)

Klenk & Meder bietet mittlerweile das komplette Spektrum an Elektrotechnik-Dienstleistungen an, in Niederlassungen zwischen Wien und München. Der Firmensitz ist in St. Pölten, „worüber wir uns sehr freuen, und ich verspreche ihnen, sie werden Augen machen, was das Unternehmen alles leistet“, begrüßte Plattform-Stellvertreter Markus Mayer die Gäste.

Und die machten sich mit der ganzen Familie Klenk auf den Weg durch das Bürogebäude, vorbei an einem Auftragswerk von J.F. Sochurek zum Firmenjubiläum. Mit 750 Mitarbeitern  legen die gelb-roten Firmenautos rund sechs Millionen Kilometer im Jahr zurück, die Projektpalette reicht von Krankenhäusern,  Luxushotels über  Flughafen bis hin zum Chanelstore. Gern erinnert sich Herbert Klenk jun. auch an den Bau des Millenium Towers, der ziemlich actionreich verlief: Mit 202 Metern lange Zeit das höchste Gebäude Österreichs, „ist damals ein Mitarbeiter von uns, er war  Hobbybergsteiger, ganz oben herumgekraxelt, sogar der Flugverkehr über Wien war gesperrt.“

Rot nicht nur das Firmenlogo, auch die Steaks vom Weber-Elektrogrill waren so verlockend, dass einzelne Tranchen gleich von der scharfen Messerklinge gestibizt wurden. Bei Cocktail und Musik von DJ Paul le‘Buche versorgte Geschäftsführer Herbert Klenk jun. seine Gäste noch mit weiteren Anekdoten aus der 50-jährigen Firmengeschichte.