Mit Hochzeitsreise im Internet betrogen. Frisch verheiratet sollte es für ein St. Pöltner Pärchen auf Hochzeitsreise in die Türkei gehen. Doch aus dem romantischen Urlaub wurde eine Kriminalgeschichte, denn die beiden fielen bei der Buchung auf einen Internet-Betrüger herein.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. Juni 2019 (15:49)
shutterstock.com/David Evison
Symbolbild

Sie hatten laut eigenen Angaben auf Facebook ein verlockendes Angebot entdeckt. 1.280 Euro sollte die Reise für beide kosten und damit rund 2.000 Euro weniger als bei anderen Anbietern. Das junge Ehepaar überwies den Betrag – Reiseunterlagen hat es aber nie erhalten.