Nebel war nur Fehlalarm. Vermeintlicher Brand bei Juwelier Jakut entpuppte sich als technischer Defekt.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 09. April 2019 (10:49)

Nebelschwaden erfüllten am Dienstagmorgen das Juweliergeschäft Yakut in der Rathausgasse.

Aufmerksame Passanten dachten sofort an einen Brand und verständigten die Feuerwehr. Als die Kameraden der Feuerwehr St. Pölten-Stadt am Einsatzort eingetroffen waren, gab es rasch Entwarnung. „Es war nur ein Fehlalarm“, schildert Vize-Kommandant Max Ovecka. Das bestätigt auch Geschäftsinhaber Serdal Türkman.

„Es war ein technischer Defekt. Unsere Alarmanlage hat das Geschäft vernebelt.“ Sachschaden ist keiner entstanden. „Natürlich sind wir froh, dass es kein Einbruch war“, so Türkman.

Von der FF ST. Pölten-Stadt waren 13 FF-Mitglieder und vier Fahrzeuge im Einsatz.