Oranger Teppich als roter Fest-Faden. Bühne im Hof lädt am 22. September zum Kulturgenuss in der Linzer Straße mit Musik, Literatur, Kabarett und Theater.

Von Mario Kern. Erstellt am 08. September 2017 (12:29)
Freuen sich auf den 22. September: Geschäftsführer Thomas Gludovatz, Leiterin Daniela Wandl und Sponsor Peter Lafite von der Sparkasse mit Thomas Mauerhofer und Marina Zettl von Marina & The Kats. Kern
NOEN, Mario Kern

Eine Einladung in die Bühne im Hof mit ihrem neuen, alten Eingang soll das Fest „hin & weg“ am Samstag, 22. September, werden. Ab 16 Uhr werden dann zwischen dem Riemerplatz und der Schneckgasse nahe dem Linzer Tor insgesamt zwölf Programmpunkte die Linzer Straße in eine Auftritts-Allee der Kleinkunst verwandeln: Am Riemerplatz treibt das kongeniale Straßentheater-Trio Theater Irrwisch allerlei Unfug und wird auf Stelzen die Innenstadt unsicher machen.

Volles Programm im "Grätzl"

Im Café Emmi geigt Klezmer reloaded auf, einen Hauseingang weiter gibt es Kabarett von Marcel Mohab und Carlo Jacucci sowie Straßentheater von Martha Labil. In der Bühne im Hof selbst tritt die kleinste Bigband der Welt auf, die Swing-Formation Marina & The Kats sowie Omar Sarsam, der witzige Kinderarzt Österreichs.

An der Ecke Linzer Straße und Schneckgasse gibt es wiederum eine Vorschau auf „Geschichten der Anderen“, eine Kombination aus Musik und Literatur, die am 10. Dezember im Rahmen des Dialoges der Kulturen in der Bühne aufgeführt wird.

Dazwischen gibt es Objekttheater mit Kurbel, das Harry Ahamaer Duo, Musik-Kabarett mit Garufa!, die zehnköpfige Band R.A.M.B.O. und Shlomit Butbul mit dem Ensemble Fandujo.

Den roten Faden durch das Potpourri mit der programmatischen Handschrift von Bühne im Hof-Leiterin Daniela Wandl bildet ein oranger Teppich, der sich durch die Linzer Straße ziehen wird. „hin & weg“ soll keine Einmaligkeit bleiben, sondern jährlich stattfinden.