St. Pölten

Erstellt am 09. November 2018, 12:49

von Redaktion noen.at

Raubüberfall auf "Vino": Fahndung läuft!. Die Polizei fahndet nach einem bisher unbekannten Täter, der am 6. November gegen 7.15 Uhr das "Vino" in der Wiener Straße überfallen hat.

Phantombild  |  LPD NÖ

Der Täter gelangte durch den offenen Lieferanteneingang in das Lokal und schlug den anwesenden 65-jährigen Angestellten nieder. Anschließend durchsuchte er den Schankbereich. 

Phantombild  |  LPD NÖ

Als ihn der Vino-Mitarbeiter davon abhalten wollte, schlug der Mann erneut zu: diesmal so heftig, dass der 65-Jährige sogar kurz das Bewusstsein verlor. Daraufhin begab sich der Täter in die Büroräumlichkeiten, riss den Wandtresor aus der Verankerung und versuchte diesen zu öffnen. 

Dabei wurde er abermals vom Angestellten überrascht. Er griff diesen mehrmals an und  flüchtete schließlich - etwa gegen 8.10 Uhr - ohne Beute über den Lieferanteneingang in unbekannte Richtung.

Das Opfer erlitt durch die Angriffe Verletzungen unbestimmten Grades und musste mit dem Rettungsdienst in das Universitätsklinikum St. Pölten gebracht werden.

Täterbeschreibung:

Mann, ca. 27 Jahre alt, südländischer Typ, ca 200 cm groß, etwa 130 kg schwer, sportliche, trainierte Figur, kurze schwarze Haare und gepflegter Dreitagesbart mit rasierten Koteletten. Der Täter war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, blauer Jeanhose und weißen Turnschuhen. Er sprach während der Tat Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent.

Sachdienliche Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an das Stadtpolizeikommando St. Pölten unter der Telefonnummer 059133-35-3333, erbeten.