Remise wechselt Eigentümer. Lokaler Immobilienentwickler erwarb denkmalgeschützte Straßenbahn-Garage von Wohnungsgenossenschaft.

Von Beate Steiner. Erstellt am 29. August 2019 (06:22)
Die ehemalige Straßenbahn-Garage ist verkauft. Wie die denkmalgeschützte Remise künftig genutzt wird, ist noch nicht klar.
NÖN

Bereits vor drei Jahren war klar, dass die Straßenbahn-Remise doch nicht Teil des Wohnprojekts an der Ecke zur Eybnerstraße werden wird. Denn schon 2016 wollte sich die Wohnungsgenossenschaft „Frieden“ vom denkmalgeschützten Gebäude an der Einmündung der Daniel-Gran-Straße in die Herzogenburger Straße trennen. „Gastronomie wäre die bevorzugte Nutzung dafür. Das ist allerdings nicht unsere Kernkompetenz“, begründete Vorstandsmitglied Christoph Scharinger damals, warum die Remise zum Verkauf stand.

Anfang des Jahres übergab die Genossenschaft die Schlüssel zu den 118 Wohneinheiten, die sie in den vergangenen beiden Jahren gebaut hatte. Jetzt hat sich auch ein Käufer für die ehemalige Straßenbahngarage gefunden. Der lokale Immobilienentwickler will allerdings erst später verraten, was er mit dem denkmalgeschützten markanten Gebäude vorhat.