Schwarzfahrer rastete aus. Mit Kopfstößen attackierte Fahrgast die Polizisten am St. Pöltner Hauptbahnhof.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 25. Oktober 2020 (17:36)
Der Bahnhof in St. Pölten.
Kern

Er fuhr mit dem Rex-Zug in Richtung St. Pölten, doch Ticket hatte er keines. Als die Zugbegleiterin den jungen Mann auf seine fehlende Fahrkarte ansprach, begann dieser sie wüst zu beschimpfen. Das Zugpersonal verständigte die Exekutive. Am Bahnhof St. Pölten wollte die Polizei seine Identität feststellen. Daraufhin rastete der Mann völlig aus. Mit Kopfstößen attackierte er die Beamten. Nicht genug: Immer wieder ließ er sich absichtlich zu Boden fallen, um sich selbst zu verletzen. Auch auf der Polizeiinspektion Bahnhof setzte er sein rabiates Verhalten fort. Er wurde ins Polizeianhaltezentrum überstellt. Eine Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt ist erfolgt. Das fehlende Ticket wird als Verwaltungsübertretung geahndet.