St. Pölten

Erstellt am 16. Januar 2017, 12:37

von Gila Wohlmann

Taubstumme als Betrügerin. Mit einer besonders hinterhältigen Masche ist derzeit eine Betrügerin in St. Pölten unterwegs.

 |  APA (Webpic)

Am Freitag wurde eine 78-jährige Dame am Rathausplatz von einer taubstummen, etwa 20-jährigen Frau mit langen dunklen Haaren angesprochen.

Diese ersuchte sie, für eine europäische Initiative für Taubstumme zu unterschreiben und zu spenden. Die Dame trug sich ein und spendete fünf Euro. Als Dank wollte sie die Täterin küssen, aber die Dame wich zurück. Erst später merkte sie, dass ihr 700 Euro aus der Geldbörse fehlten. Die Dame hatte zuvor zwei Gemälde im Dorotheum verkauft.

Die Betrügerin trug einen dunklen Mantel und hatte eine grüne Mappe bei sich, in der sich die Unterschriftenliste befand. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Vorsicht und verdächtige Wahrnehmungen zu melden.