Tramper wurde auf Tankstelle ausgeraubt. Die Freude über die Mitfahrgelegenheit in Richtung seiner Heimat währte für einen Bulgaren nicht allzu lange.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 06. Juni 2019 (02:07)
APA
Symbolbild

Bei einem Zwischenstopp zum Tanken am 24. Mai in St. Pölten attackierten die zwei vermeintlich Helfenden den Tramper plötzlich und schlugen ihm mit der Faust ins Gesicht. Als der Bulgare verletzt am Boden lag, zogen sie ihm rund 200 Euro aus der Hosentasche und fuhren weiter. Das Opfer konnte sich nur Teile des Kennzeichens merken.