Stattersdorf

Erstellt am 14. März 2019, 05:48

von Lisa Röhrer

Gwercher muss in Insolvenz: „Jobs sollen bleiben“. Gwercher muss in Insolvenz. Betreiber will Traditionsgasthaus weiterführen und alle 18 Mitarbeiter behalten.

 |  Lisa Röhrer

Seit fast 20 Jahren werden im Gasthaus Gwercher Schmankerl kredenzt und große Feste gefeiert. Umsatzausfälle bei gleichzeitig intensivem Personaleinsatz brachten den Traditionsbetrieb nun aber in Bedrängnis: Die M.M. Gastronomiebetriebs GmbH von Martin Marchetti, die den „Gwercher“ seit 2007 betreibt, musste Insolvenz anmelden. Beim Landesgericht wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

Laut Kreditschutzverband sollen 300.000 Euro an Verbindlichkeiten bei Banken, Lieferanten und dem Verpächter bestehen. Hinzu kämen außerdem Abgabenschulden. Betroffen sind von der Pleite 22 Gläubiger.

Schnitzel, Steak oder Burger soll es jedoch auch in Zukunft geben: „Ich bin zuversichtlich, dass wir den Betrieb weiterführen können“, meint Marchetti im NÖN-Gespräch. Auch die Mitarbeiter müssen, wenn es nach dem Chef geht, nicht um ihre Jobs fürchten: „Ich habe vor, alle 18 Angestellten zu behalten, muss das aber noch mit dem Masseverwalter klären.“