Neuer Stall für Schulstandort in Pyhra

Erstellt am 19. Juni 2022 | 04:53
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8385650_stp24pyhra_lfsstalleroeffnung.jpg
Direktor Josef Sieder, Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Andrea Wagner, „Stallmeister“ Thomas Zuber, Bildungsrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Nationalratsabgeordneter Johannes Schmuckenschlager (v. l.) eröffneten den neuen Vieh-Stallkomplex in der Landwirtschaftlichen Fachschule.
Foto: Lukas Kalteis
Landwirtschaftliche Fachschule öffnete Tore für Interessierte und die Viehzucht.
Werbung

Der Tag der offenen Tür konnte nach zwei Jahren Pandemiepause wieder in altbewährter Größe starten. Bei prächtigem Sonntagswetter präsentierte die Landwirtschaftliche Fachschule ihre Zweige und eröffnete einen neuen Stallkomplex für modernste Kälberzucht und Viehwirtschaft.

„Mit dem neuen Stall können wir unseren Schülern die Tierhaltung aus nächster Nähe beibringen. Die Investition ist ein wichtiges und kräftiges Zeichen für die Viehwirtschaft in NÖ und baut unsere Schule weiter zum agrarischen Zentrum aus“, sagte Direktor Josef Sieder bei der Eröffnungsrede.

Den vorherigen Gottesdienst zelebrierte Monsignore Markus Heinz vor den Stalltoren. Den Festakt und die Segnung des Gebäudes übernahm Religionslehrer und Alt-Pfarrer Pater Pirmin Mayer: „Ich habe schon Erfahrung, da ich bereits zweimal selbst hier gemolken habe.“

Neben den Schul- und Stallbesichtigungen unterhielten Schüler, Lehrer und Firmen die Gäste mit Maschinenvorführungen, Modenschauen und Infoständen zu aktuellen Trends in Stall, Forst und Feld. Modernste Drohnen, große Rasenmäher und die neuesten Traktoren ließen die Herzen von Landwirten und solchen, die es noch werden wollen, höherschlagen.

Werbung