Taschendiebe in der Innenstadt

Jugendliche rempelten Frau in St. Pöltner Innenstadt an und entwendete ihr dabei die Geldbörse.

Erstellt am 09. Oktober 2021 | 09:13
Taschendieb Symbolbild
Symbolbild
Foto: Von Stanislaw Mikulski, Shutterstock.com

Durch die Innenstadt marschierte eine Dame am Dienstag. Als ihr eine Gruppe Jugendlicher entgegenkam, dachte sie sich nichts Besonderes. 

Es fiel ihr lediglich auf, dass diese ein wenig wild herumtobten. Plötzlich rempelte sie einer. Vorerst glaubte sie an ein Missgeschick, doch ein wenig später kam die unliebsame Überraschung: Aus ihrer Tasche fehlte die Geldbörse samt Personalausweis und 20 Euro Bargeld. 

Anzeige

Die Kriminalprävention empfiehlt, Wertgegenstände eng am Körper zu tragen oder so zu verwahren, dass diese nicht im Vorbeigehen entwendet werden können. Außerdem verweist sie auf die Möglichkeit eines so genannten Taschenalarms. Dieser löst ein lautes Signal aus, wenn jemand die Tasche zu entreißen versucht. "Außerdem kann dieser auch als Alarmsignal eingesetzt werden, wenn man sich unsicher oder bedroht fühlt", sagt ein Polizeibeamter des Stadtpolizeikommandos St. Pölten.