Mit Zauber-Tour zu 100.000 Gästen. Thommy Ten und Amélie beginnen zweite Hälfte ihrer Tournee im VAZ. Veranstalter NXP lässt Duo in 15 Städten zaubern.

Von Mario Kern. Erstellt am 30. Januar 2018 (05:10)
NOEN, Freuen sich auf die zauberhafte Tour: NXP-Chef René
Freuen sich auf die zauberhafte Tour: NXP-Chef René Voak, Thommy Ten und Amélie van Tass sowie die Sponsoren Karl Jungwirth (Uniqa), Charly Zöchling (Raiffeisen Club). Elias Kaltenberger

Bald stehen die preisgekrönten Mentalisten Thommy Ten und Amélie van Tass wieder auf jener Bühne, auf der sie 2015 ihre erste abendfüllende Show gaben. Die Vorfreude des Magier-Duos auf ihren Auftritt im VAZ ist groß: „Wieder hier zu spielen, diesmal sogar zweimal hintereinander, zeigt, wie groß die Unterstützung und das Interesse unserer heimischen Fans ist“, betont Amélie van Tass. „Das schätzen wir natürlich sehr.“

Der Erfolg der aktuellen „Einfach zauberhaft!“-Tournee ist dem Ausnahmetalent des international bekannten Mentalmagie-Duos aus Krems und Hofstetten-Grünau zu verdanken. Er trägt aber auch St. Pöltner Handschrift: Als Veranstalter der Tournee bewerkstelligte das St. Pöltner Unternehmen NXP bislang 59 Aufführungen und ermöglichte 60.000 Besuchern den Genuss der einzigartigen Zaubershow.

„Es ist eine große Ehre, mit dem derzeit international erfolgreichsten österreichischen Künstlerpaar zu arbeiten.“

Der zweite Teil der Tour startet mit zwei Aufführungen am Mittwoch, 31. Jänner, und am Donnerstag, 1. Februar, jeweils um 19.30 Uhr im VAZ St. Pölten, dem „Stützpunkt“ von NXP. Im Laufe der 22 Termine in 14 österreichischen Städten sowie auch in Zürich soll die magische 100.000-Besucher-Marke fallen. Dafür wird aus St. Pölten wieder ein 40-Tonnen-Truck mit Equipment ausfahren. Für NXP ein enormer Aufwand, aber eine unvergleichliche Eigenproduktion, wie NXP-Geschäftsführer René Voak betont: „Es ist eine große Ehre, mit dem derzeit international erfolgreichsten österreichischen Künstlerpaar zu arbeiten.“

2019 wird das Duo vornehmlich in den USA unterwegs sein. „Wir werden aber auch an einer neuen Show arbeiten, mit der wir dann – voraussichtlich ab 2020 – selbstverständlich auch wieder in Österreich auf Tour gehen möchten“, verrät Amélie.