Nach Zusammenstoß: Feuerwehr rettete Menschen aus deformierten Auto

Aktualisiert am 14. Mai 2022 | 09:32
Lesezeit: 2 Min
Zwei Fahrzeuge kollidierten am Freitagvormittag auf der Radlberger Hauptstraße in Oberradlberg. Durch den Aufprall war ein Fahrzeug so stark deformiert, dass die Feuerwehr ein hydraulisches Rettungsgerät einsetzen mussten. Die geretteten Insassen wurden ins Uniklinikum St. Pölten gebracht.
Werbung

Drei Feuerwehren (Oberradlberg, Unterradlberg, St. Pölten-Stadt) mussten zu einem schweren Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Radlberger Hauptstraße in Oberradlberg ausrücken.

Ein Auto wurde durch den Aufprall so stark deformiert, dass sich die Türen nicht mehr öffnen ließen. Durch den Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät konnte die Feuerwehr die Insassen aus dem Wrack retten. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht. "Der Rettungshubschrauber, der auf dem Spielplatz gelandet war, wurde nicht benötigt", heißt es von der Feuerwehr.

Die Feuerwehren transportierten die beiden Wracks ab und befreiten die Fahrbahn von Autoteilen und Teilen einer Hausfassade.
 

Werbung