St. Pöltner (52) nach Sturz am Traisentalradweg ins Klinikum geflogen

Erstellt am 09. Mai 2022 | 10:53
Lesezeit: 2 Min
Rettungshubschrauber Christophorus Symbolbild
Symbolbild
Foto: MirasWonderland, Shutterstock.com
Aufgrund eines Fahrfehlers dürfte der Mann vom Radweg abgekommen und gestürzt sein.
Werbung

Zu einem Unfall auf dem Traisentalradweg kam es am Samstagnachmittag im Gemeindegebiet von St. Aegyd am Neuwalde. Ein 50-jähriger St. Pöltner war mit einer Fahrradgruppe unterwegs und bildet für die Bergab-Passage zwischen Kernhofer Gscheid und St. Aegyd am Neuwalde das Schlusslicht der Gruppe. Er kam aber vom Radweg ab und stürzte, vermutlich wegen eines Fahrfehlers.

Weil er am Ende der Strecke nicht zur Gruppe aufschloss, kehrten diese um und suchten den 52-Jährigen. Sie fanden ihn auf dem Radweg stehend mit Schürfwunden im Gesicht, an Armen und Händen. Er wurde schließlich vom Team des Rettungshubschraubers Christophorus 3 mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Werbung