Kommando der Betriebsfeuerwehr im Krankenhaus bestätigt. Thomas Spitzer und Michael Zöchling wurden wieder an die Spitze Betriebsfeuerwehr am Universitätsklinikum St. Pölten bestellt.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 19. Januar 2021 (09:00)
Das Kommando bei der Betriebsfeuerwehr des Universitätsklinikums St. Pölten wurde bestätigt. Der Kaufmännische Direktor Bernhard Kadlec (Mitte) bedankt sich bei Kommandant Thomas Spitzer (rechts) und dessen Stellvertreter Michael Zöchling.
Universitätsklinikum St. Pölten

130 Mitglieder hat derzeit die Betriebsfeuerwehr des Universitätsklinikums St. Pölten, 21 davon sind hauptberuflich im Krankenhaus beschäftigt. Thomas Spitzer wurde zum Kommandanten bestellt, als sein Stellvertreter agiert weiterhin Michael Zöchling.

Abwehrende und vorbeugender Brandschutz gehört zu den Tätigkeiten und das ist in einem Universitätsklinikum eine besondere Herausforderung. Aufzugskontrollen, Flugbetriebsüberwachung sowie Sicherheitsdienst gehören dabei ebenfalls zu den Aufgaben. Der Kaufmännische Direktor Bernhard Kadlec bedankte sich für die geleistete Arbeit und gratulierte dem wiedergewählten Kommando. bei der gesamten Betriebsfeuerwehr des Universitätsklinikums St. Pölten.

„Die Betriebsfeuerwehr leistet einen wertvollen Beitrag zum Schutz der Klinikinfrastruktur und bietet den Mitarbeitern sowie Patienten Sicherheit, wenn diese benötigt wird“, ist sich Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf der Verantwortung der Betriebsfeuerwehr bewusst.