Auszeichnung erhalten: „Ritterschlag“ für Egger-Bier. Fachjury des Genussmagazins Falstaff kürte den Gerstensaft von Egger zum besten in der Kategorie Märzen.

Von Thomas Werth. Erstellt am 10. Juli 2019 (15:11)
Höfinger
Egger-Chef Bernhard Prosser freut sich über die Prämierung bei der Falstaff Bier-Trophy.

Große Auszeichnung für die Privatbrauerei Egger: Die siebenköpfige Fachjury des Genussmagazins Falstaff wählte bei der „Falstaff Bier Trophy“ das Egger Märzen mit 94 Punkten zum Sieger in dieser Kategorie. „Strahlendes, helles Gold. Ein neutrales Aroma mit merkbarem Malzanteil und Hopfen dezent im Hintergrund“ lautete das Urteil.

„Diese Prämierung ist für uns ein echter Ritterschlag“, freut sich Marketing-Chef Martin Eicher. Schließlich zählt das Märzen mit einem Anteil von 64 Prozent zum beliebtesten Biertyp in Österreich. Geschäftsführer Bernhard Prosser ergänzt: „Wir sind wahnsinnig stolz auf das Ergebnis. Besonders freut es mich für unser Brauer-Team.“ Die beiden sehen in der Falstaff-Auszeichnung die Qualitätsoffensive von Egger bestätigt, wenngleich Eicher zugibt: „Uns ist bewusst, dass dieser Qualitätsbeweis für viele Konsumenten überraschend kommt.“

Egger erweitert die Lagerfläche

Damit künftig mehr Biere am Areal in Unterradlberg gelagert werden können, erweitert Egger seinen Standort um ein 3.500 Quadratmeter großes Zelt. „Wir haben durch Investitionen in die Anlagentechnik, wie etwa die neue Teebrühanlage oder einen vollautomischen Schlicht-Roboter, leichte Engpässe bei der Lagerfläche. Das lösen wir nun“, berichtet Eicher. Südlich vom Zelt wird ein 2,5 Meter hoher Erdwall errichtet.