St. Pölten

Erstellt am 21. Januar 2017, 13:27

von Alex Erber

FF-Großeinsatz: Brand bei Egger rasch gelöscht. Feuerwehren bewahrten Unternehmen vor Mega-Schaden.

Schon von weitem war die Rauchsäule über dem Firmenareal zu sehen!  |  zVg

Großalarm für die Feuerwehren! Am Freitag brach kurz nach 23 Uhr am Areal der Holzplatten-Firma Fritz Egger in Unterradlberg ein Brand aus.

Wie Werksleiter Andreas Schrefl im NÖN-Exklusivgespräch mitteilt, stand ein Ventilator lichterloh in Flammen. Innerhalb kürzester Zeit rückten mehrere Feuerwehren aus, um den Brand zu bekämpfen. Den Löwenanteil an den Löscharbeiten bewältigte die Betriebsfeuerwehr. Am Einsatz beteiligt waren auch Silberhelme der Wehren St. Pölten-Stadt, Pottenbrunn, Oberradlberg, Unterradlberg, Ratzersdorf, Hain-Zagging und Oberndorf/Ebene.

Etwa eine Stunde nach der Alarmierung konnte bereits „Brand aus“ verkündet werden.
Verletzt wurde niemand. „Die Höhe des Sachschadens hält sich zum Glück in engen Grenzen“, zeigt sich Andreas Schrefl erleichtert.

Holzwerk Egger in Unterradlberg  |  LBS Redl

Mehr darüber lesen Sie in der kommenden Printausgabe der NÖN.