St. Pölten: Flüchtender steckte in der Mülltonne

Erstellt am 17. August 2022 | 04:22
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8442398_stp33_kari_st_pl_einbrecher_aktuell_neu.jpg
Foto: Karikatur Schönthaller
Filmreife Szenen spielten sich vor kurzem in St. Pölten ab.
Werbung

Ein Polizist der Inspektion Bahnhof erkannte einen zur Festnahme ausgeschriebenen Mann. Dieser stellte sich mit falschem Namen vor und ergriff dann die Flucht.

Der 27-jährige lief, nachdem er vor dem Bahnhof fast überfahren worden war, in die Klostergasse, die Polizei hinterher. Als ihm in der Ofnergasse weitere Polizisten entgegenliefen, machte er kehrt und bog in eine Wohnungsanlage ab. Dort sprang er in eine Mülltonne, aber nicht schnell genug. Die Beamten entdeckten ihn noch mit heraushängenden Beinen.

Werbung