Erstellt am 03. November 2017, 10:37

von Lisa Röhrer

Martin Pfeffel ist neuer Leiter. HTL-Direktor Johann Wiedlack übergibt Amt an ehemaligen Schüler Martin Pfeffel. Der will „guten Ruf der HTL weiter ausbauen“.

Martin Pfeffel leitet ab 1. November die HTL St. Pölten.  |  NOEN, Röhrer

Der Festakt zur Verabschiedung von Johann Wiedlack war gleichzeitig der Beginn einer neuen Ära. Martin Pfeffel wurde dort als neuer Leiter der HTL vorgestellt und bekam von Landesschulratspräsident Johann Heuras die offizielle Ernennungsurkunde überreicht.

51-Jährige ist ab 1. November Direktor

Für seine Amtszeit hat sich Pfeffel schon einiges vorgenommen: „Ich will den guten Ruf der Schule natürlich noch weiter ausbauen“, steht für den neuen Direktor fest. Pädagogisch hat er bereits klare Schwerpunkte gesetzt: „Momentan sind einige Schulreformpakete auf dem Weg. Die versuche ich so gut wie möglich umzusetzen“, sagt Pfeffel und spielt damit auf die Neue Oberstufe („NOST“) sowie die neuen Lehrpläne der Fachschule an. „Es ist jetzt vorgeschrieben, dass die Schüler der Fachschule ein Betriebspraktikum machen. Damit sie da gute Möglichkeiten haben, will ich den Kontakt und die Beziehungen der HTL zur Wirtschaft noch mehr verstärken.“

„Wäre ich Deutscher, würde ich sagen, ich freue mich ein Loch in die Mütze, dass ich gerade ihm die Leitung übergeben darf.“ Johann Wiedlack

Für Wiedlack ist die Übergabe des Amtes an Pfeffel ein ganz besonderes Ereignis: „Martin Pfeffel war einer meiner ersten Schüler hier in der HTL. Wäre ich Deutscher, würde ich sagen, ich freue mich ein Loch in die Mütze, dass ich gerade ihm nun die Leitung übergeben darf.“

Pfeffel ist seit 2001 an der HTL. Zuletzt hatte er die Leitung der Abteilung für Wirtschaftsingenieure inne. In der Schule war Pfeffel grundsätzlich ein Spätberufener: „Ich konnte mir eigentlich immer vorstellen, zu unterrichten. Bevor ich damit begonnen habe, war ich allerdings auch einige Jahre in der Wirtschaft tätig.“