Stefan Klammer wird jüngster Bürgermeister in NÖ. Der erst 24-Jährige tritt die Nachfolge von Karl Schrattenholzer an.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 11. März 2019 (16:38)
Birgit Kindler
Stefan Klammer soll mit nur 24 Jahren neuer Ortschef von Neidling werden.

Stefan Klammer soll Mitte April zum jüngsten Bürgermeister Niederösterreichs gewählt werden. Der erst 24-jährige Neidlinger wird die Nachfolge von VP-Ortschef Karl Schrattenholzer antreten, der nach zehn Jahren sein Amt zurücklegt.

Klammer ist seit 2015 im Gemeinderat und wurde bereits kurze Zeit später zum Ortsparteiobmann und geschäftsführenden Gemeinderat. Er ist froh über die breite Unterstützung aus den eigenen Reihen: „Es ist natürlich eine Riesen-Herausforderung, aber ich werde es schaffen“, ist der 24-Jährige im NÖN-Exklusiv-Gespräch überzeugt.

Birgit Kindler
Nach zehn Jahren als Bürgermeister legt Karl Schrattenholzer das Amt zurück.

Klammer ist in der Gemeinde schon seit einigen Jahren sehr umtriebig - zum Beispiel im Pfarrgemeinderat. Politische Erfahrung konnte er auch bei seiner Karriere in der Bezirkspartei machen, die er 2017 startete.
Der Noch-Bürgermeister wünscht sich, dass es mit Neidling gut weitergeht. „Wir stehen bestens da – sind etwa im Bonitäts-Ranking top“, sagt Schrattenholzer.

Mehr über den jüngsten Bürgermeister und den geplanten Wechsel in Neidling lest ihr in der kommenden Ausgabe der St. Pöltner NÖN.