Ex-Mitarbeiterin als Einbrecher. Einbruch in Tankstelle in Wilhelmsburg ist geklärt. Ex-Angestellte scheiterte beim Versuch, Tresor zu knacken, an geändertem Zahlencode und flüchtete mit Zigaretten.

Von Inge Moser. Erstellt am 28. November 2019 (13:19)
Symbolbild
Symbolfoto: Schindler

Mit einem Schraubenzieher und einen Pkw-Wagenheber brach Mitte November ein vorerst unbekannter Täter in eine Tankstelle in Wilhelmsburg ein. Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, handelte es sich dabei um eine ehemalige Mitarbeiterin. Die Frau wollte Bargeld aus dem Tresor holen. Was sie offensichtlich nicht wusste: Der Zahlencode wurde nach ihrem Ausscheiden aus dem Betrieb geändert. Daher entschloss sie sich, stattdessen 29 Packungen Zigaretten  zu stehlen.

Bei der Hausdurchsuchung konnte das Diebesgut gefunden wurden. Auch das Tatfahrzeug, das auf Video festgehalten wurde, wurde entdeckt. Die Frau zeigt sich geständig, als Motiv gab sie Geldsorgen an.

Sie wurde auf freiem Fuß angezeigt.