Wilhelmsburg

Erstellt am 25. März 2018, 04:52

von Inge Moser

Grüne wettern gegen Spiel-Automaten in City-Box. Weder Bürgermeister noch Grün-Mandatare sind begeistert von den Automaten, die bald in die City-Box kommen sollen.

Schon bald sollen Spiel-Automaten in der City-Box aufgestellt werden. Die Eröffnung ist schon für April geplant.  |  NOEN, Moser

Spiel-Automaten sollen schon bald in der City-Box aufgestellt werden. Grün-Gemeinderätin Sabine Hippmann sind sie ein Dorn im Auge: „Es ist für mich nicht nachvollziehbar, solche Gewerbeanmeldungen zu genehmigen, wenn man um die Spielsucht vieler Menschen weiß. Das bereichert sicher nicht das Angebot in der City-Box.“ Als Gemeinde könne man aber nicht viel unternehmen.

Insgesamt 20 Automaten sollen dort schon bald verfügbar sein, will Samir Kesetovic, Klub-Obmann der Grünen Gewerkschafter NÖ, wissen. „Ich wünsche mir eine Erweiterung der Schutzzonen, nicht nur in der Nähe von Schulen, sondern auch von Geschäften, in denen Schüler und Jugendliche Schulmaterial kaufen“, so Kesetovic und spricht die Skribo-Filiale in der City-Box an, die sich in unmittelbarer Nähe der Automaten befindet. Er möchte eine Online-Petition für die Ausweitung der Schutzzonen starten und einen Antrag im Arbeitnehmer-Parlament einbringen.

Auch Bürgermeister kein Fan von Spielautomaten in der City-Box

Kein Fan von den Automaten ist auch SP-Bürgermeister Rudolf Ameisbichler: „Jugendlichen wird dabei oft das wenige Geld aus der Tasche gezogen. Dieser Bereich erfordert unbedingt regelmäßige Kontrollen.“

Angemietet werden die Räumlichkeiten von Goran Zvijerac, der seit 17 Jahren neben dem künftigen Automaten-Lokal ein Wettbüro betreibt. Er mietet die Räumlichkeiten, die Reinhard Stulik gehören, für die Firma Amatic an und fungiert als lokaler Partner.

Stulik will sich zur Thematik kaum äußern, nur so viel: „Es werden dafür strenge Zutrittskonzessionen vergeben, ich habe sie erhalten. Die Eröffnung ist für April geplant.“