Neue Traisenbrücke für 2022 geplant. Im Jahr 2022 soll Brücke über die Traisen erneuert werden. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet.

Von Birgit Kindler und Inge Moser. Erstellt am 15. August 2019 (15:46)
Millionen Euro werden investiert.
Die Brücke über die Traisen ist über 100 Jahre alt. Aufgrund ihres Zustandes wird sie daher im Jahr 2022 erneuert, teilt man seitens der ÖBB mit. Sechs

Die Eisenbahnbrücke über die Traisen soll erneuert werden. Laut ÖBB-Pressesprecher Karl Leitner beginnen die Bauarbeiten bei der Brücke voraussichtlich im Jahr 2022, geplant sind sie von April bis September.

Notwendig ist die Erneuerung der Brücke aufgrund ihres Zustandes. „Sie ist über 100 Jahre alt“, erklärt Leitner. Während der Hauptarbeiten im Sommer – im Juli und August – wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. Dieser wird von Wilhelmsburg über Hainfeld beziehungsweise Schrambach geführt.

Sechs Millionen Euro werden investiert

Laut Markus Koppensteiner, Bautechniker der Stadtgemeinde ist auch eine Sperre bei den Durchlässen Hammergasse und Ochsenburgerstraße geplant. Der Radweg wird über das Stadtgebiet umgeleitet. Investiert werden rund sechs Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Ende Oktober 2022 vorgesehen.

Berücksichtigt werden muss während der Arbeiten auch die Laichzeit, von 1. Oktober bis 31. März dürfen keine Arbeiten an der Traisen stattfinden. Derzeit werden auch die notwendigen Lichtwellenleiter- und Glasfaserkabel sowie Leitungen für Gas und Strom verlegt.