Auto ging bei Testfahrt in Flammen auf. Bei einer Testfahrt in Wörth in St. Pölten bemerkte ein Mechaniker, dass plötzlich Rauch aus den Lüftungsschlitzen des Wagens austrat. Geistesgegenwärtig verließ er sofort das Fahrzeug und alarmierte die Einsatzkräfte.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 18. Mai 2021 (06:52)

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren St. Pölten-St. Georgen, St. Pölten-Stadt, St. Pölten-Spratzern und St. Pölten-Stattersdorf befand sich das Auto bereits in Vollbrand. Unter schweren Atemschutz konnte der Brand jedoch rasch abgelöscht werden.

Im Einsatz standen 35 Feuerwehrmitglieder mit insgesamt 5 Fahrzeugen.