Theatersommer-Kritik: Es war die Lerche. Oder doch die Nachtigall? Darüber und vieles mehr streiten Romeo (Reinhard Nowak) und Julia (Sabine Petzl) noch als altes Ehepaar in der aktuellen Produktion der KellergassenComapagnie (Leitung: Luzia Nistler).

Von Ewald Baringer. Erstellt am 28. Juli 2021 (04:52)
Blumenkinder: Reinhard Nowak (Romeo) und Sabine Petzl (Julia) in Absdorf. 
Blumenkinder: Reinhard Nowak (Romeo) und Sabine Petzl (Julia) in Absdorf. 
Bohinc

Leopold Selinger mimt den poppigen Shakespeare. Regisseur Michael Scheidl transferiert Ephraim Kishons Komödie nämlich ins Aussteigermilieu der Achtundsechziger, Fritz Fischer sorgt für entsprechende musikalische Accessoires.

Diesmal nicht in der Kellergasse, sondern auf der grünen Wiese, die Bühne (Hillevi Hofmann) ist von Heuballen eingerahmt, Blickfang ist ein alter Campingbus, den ein Absdorfer zur Verfügung gestellt hat. Tipp: Rückweg zum Auto mit Taschenlampe oder Handybeleuchtung!

Fazit: Selbst Paare wie Romeo und Julia kommen in die Jahre. Da hilft nur noch Galgenhumor.