Konzertkritik: Arien in der Sommerarena Baden. In der Sommerarena Baden ließ Opernsängerin Natalia Ushakova vergangenen Samstag bekannte Arien aus Oper und Operette hören.

Von Stefanie Marek. Erstellt am 08. September 2021 (07:30)
Natalia Ushakova
Natalia Ushakova brachte nach einem Jahr Pause wieder abwechslungsreiche Opern- und Operettenarien in die Sommerarena Baden. Das Orchester der Bühne Baden unter Dirigent Michael Zehetner brillierte.
 
Robert Eipeldauer

Mit viel Enthusiasmus und sympathischer Überschwänglichkeit spielte sie diverse Rollen und zeigte ihre gesangliche Vielseitigkeit. Spannend: Sie sang zum ersten Mal die Carmen – als Sopran, nicht, wie für die Rolle verlangt, als Mezzosopran. Funktioniert hat es!

Exzellente Darbietung des Orchesters der Bühne Baden unter der Leitung von Dirigent Michael Zehetner. Mit Ushakova auf der Bühne: Tenor Mehrzad Montazeri, der ihr stimmlich Rosen streute. Am Ende streute jedoch die Sängerin dem Publikum Rosen, genauer gesagt, warf sie diese in die Menge. Der Menge gefiel auch diese Art von Treffsicherheit.

Fazit: Gesanglich beeindruckende, abwechslungsreiche Arien – den Applaus definitiv wert.