Stadttheater Mödling: Glorious!

So was hat die Welt noch nicht gesehen. Und das Mödlinger Stadttheater auch nicht.

Erstellt am 19. Oktober 2021 | 09:31
440_0008_8210118_noe42moedlingglorious1bettinafrenzeltes.jpg
„Ich bin immer eingesungen“: Tania Golden als Florence Foster Jenkins mit Rafael Wagner als Cosmee McMoon am Klavier in Mödling. Zu sehen (und zu hören) bis 30. Oktober.
Foto: Bettina Frenzel

Eine Diva in Seidenkleid und Engelsflügeln, die in Blumen badet, mit Sherry gurgelt und (fast) nebenbei noch die Carnegie Hall füllt. Und das, obwohl sie singt, johlt, kreischt, dass man am liebsten davonlaufen möchte.

Als glamouröses Bravourstück eines unmöglichen Traumes hat Rüdiger Hentzschel in Mödling die wahre Geschichte der Madame Jenkins auf die Bühne gebracht, die mit „exzessivem Stimmvolumen“ und extraordinärem Selbstbewusstsein zwischen Flügel, „Fledermaus“ und Grammophon zu den Sternen fliegt, während die Welt „im Chaos versinkt“. Zum Niederknien: Tania Golden als Florence, zum Verlieben: Rafael Wagner als ihr Pianist.

Fazit: Eine extraordinäre Diva zwischen Schande und Gloria – unbedingt anhören!