Perchtoldsdorf: Onkel Wanja.

Von Ewald Baringer. Erstellt am 02. Juli 2019 (12:31)
Jodlbauer
Der Gutsherr und die Schöne: Jörg Witte (Wanja) & Virginia V. Hartmann (Elena) in Perchtoldsdorf.

Tschechow im Sommer? Aber ja doch, wenn ein Kaliber wie Sommerspiele-Intendant und Regisseur Michael Sturminger sich gemeinsam mit einem punktgenau besetzten Ensemble ins Zeug legt. Da bleibt die Essenz des Stücks erhalten, ohne Klischees allzu sehr zu bedienen, da verliert die Ausweglosigkeit an Schwere. Durchwegs überzeugend die Mitwirkenden: Jörg Witte in der Titelrolle, Andreas Patton als herrischer Professor, Virginia V. Hartmann als seine scheinbar kühle junge Frau, Laura Laufenberg als Liebe suchende Tochter Sonja, Alexander Tschernek, Inge Maux, Emanuel Fellmer, Michou Friesz. Die „Szenen aus dem Landleben“ mit ihren aus Lebenslangeweile gespeisten Emotionen finden jedenfalls nicht nur in der russischen Provinz statt.

Fazit: Stimmige, schöne Inszenierung in Balance zwischen Tragik und Leichtigkeit.