Mödling: Heidi.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 22. Juli 2019 (11:30)
halmen.at
Auf der Alm: Lili Beetz (Heidi), Lorenz Pojer (Peter) und die Ziegen in Mödling.

Der Klassiker von Johanna Spyri diente Autor und Regisseur Norbert Holoubek als Grundlage für die aktuelle teatro-Produktion im Mödlinger Stadttheater. Walter Lochmann (musikalischer Leiter) und Intendant Norberto Bertassi haben die Songs komponiert, Angelika Ratej sorgt für die Choreografie. Herausgekommen ist eine „Heidi“, die nicht alleine von der Alm-Idylle lebt; auch Fremdenhass und Krieg werden thematisiert. All das dargeboten von einem mitreißenden jugendlichen Team mit Lili Beetz (14) als stimmlich und schauspielerisch stets präsenter Heidi, einem umwerfenden Moritz Mausser als „Fräulein Rottenmeier“ und Peter Faerber als Alm-Öhi. Perfekt verpackt in Balladen, Rap, Can-Can – ein Ohren- und Augenschmaus.

Fazit: Heidi malt Wünsche in den Himmel – und hinterlässt das Publikum wunschlos glücklich.